Aufruf des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung

Modellprojekt "Vitale Regionen"

"Verbesserte Daseinsvorsorge durch interkommunale Zusammenarbeit"

Mit Schreiben vom 21. Mai 2021 hat das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR, Referat 44 Europäische Raumordnung, Regionalentwicklung) informiert, dass der Sächsische Landtag im Doppelhaushalt 2021/2022 investive Mittel zur Verbesserung der Daseinsvorsorge durch interkommunale Zusammenarbeit als Modellprojekt „Vitale Regionen“ vorgesehen hat. Für die Jahre 2021 und 2022 stehen hierfür jeweils 2 Mio. Euro zur Verfügung.

Die Landkreise, Kreisfreien Städte, Gemeinden sowie kommunalen Zweck- und Verwaltungsverbände hatten damit für die Jahre 2021 und 2022 die Möglichkeit, investive Vorhaben der Regionalentwicklung außerhalb der in der FR-Regio (https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/12798) geregelten Fristen (siehe Ziffer VII. 2. Satz 2 FR-Regio) bis zum 15. Juli 2021 beim zuständigen Regionalen Planungsverband anzumelden.

Weitere Informationen dazu enthält der in der Anlage 1 beigefügte Aufruf.

Um potenzielle Vorhaben fristgerecht beim SMR anmelden zu können, waren die Vorhabenvorschläge bis zum 15. Juli 2021 an die Verbandsgeschäftsstelle des Planungsverbandes Region Chemnitz zu richten. Der Planungsverband Region Chemnitz wird die vorgeschlagenen Projekte bewerten, priorisieren und an das SMR weiterleiten.

Dokumente

Grafik als Link zum Dokument Anlage 1 AufrufAnlage 1; Aufruf